Hier und Jetzt

Info

Werbung behindert oft den Lesefluss und lenkt vom eigentlichen Inhalt ab. Bitte besuchen Sie deshalb unsere Rubrik “Handel und Wandel”.

 

  • Branchengrößen und Newcomer auf der PSI PROMOTION WORLD 2015

    - Zweite Auflage der PSI PROMOTION WORLD 2015

    - Publikumspreis: First Choice Award

    - Sonderflächen: marketing forum hannover und Service- und Ideenpark


    Hannover. Mahlwerck, elasto form, prodir oder Herzog Products – zur zweiten Auflage der PSI PROMOTION WORLD haben sich knapp drei Monate vor Messebeginn bereits zahlreiche Branchengrößen zur Fachmesse für haptische Werbung und Multisensorik angekündigt. Neben den großen Herstellern sind auch zahlreiche Händler vertreten, darunter S & P Werbeartikel, Moll KONZEPT, products & more oder WeSchu. Vom 17. bis 19. März stellen sie, sowie zahlreiche Youngster der Branche, ihre Produkthighlights vor. Zur letztjährigen PSI PROMOTION WORLD kamen rund 100 Aussteller und 10.200 Besucher. Parallelveranstaltung ist 2015 die CeBIT.Neuheiten sowie Klassiker aus den Bereichen pbs, süße Werbung, Haushaltswaren, Textilien und Reisebedarf werden an drei Tagen auf der PSI PROMOTION WORLD ausgestellt. Die Halle 23 des Hannoveraner Messegeländes wird damit zu einer Ausstellungsplattform für Hersteller, Lieferanten und Berater. Auf dem Programm stehen neben den Produktpräsentationen auch Sonderschauen und Vortragsreihen, im Rahmen derer Marketingverantwortliche und Einkäufer aus der Industrie aktives Networking und Know-how-Austausch betreiben können.

    First Choice Award
    Welchen Werbeartikel würden Sie für Ihr Unternehmen am liebsten einsetzen? Diese Frage beantworten die Besucher der PSI PROMOTION WORLD durch die Vergabe des First Choice Awards powered by dedica. Der Publikumspreis wird zum dritten Mal im Rahmen der Messe vergeben. Alle ausstellenden Hersteller und Lieferanten der PSI PROMOTION WORLD können mit einem Produkt aus eigener Herstellung oder mit exklusivem Vertrieb teilnehmen. Werbeartikelhändler, Agenturen, Marketingfachleute und Anwender aus Industrie und Mittelstand entscheiden anschließend über die Top-Ten der Werbeartikel. Zu den Gewinnern 2014 gehörten Moleskine, Orca Customized Products, BEMAG Behrendt Marketing Group, XOUNTS Hamburg, Der Zuckerbäcker, Moll Konzept, chocolissimo, Gunova Kalender und JH Innovations. (Zu den Gewinnern des First Choice Awards 2014)
    marketing forum hannover
    Das marketing forum hannover powered by aquisa, inhaltlich organisiert von Dr. Klaus Stallbaum, ermöglicht es Marketingspezialisten und Beratern, auch 2015 wieder ihr Wissen anhand von konkreten Beispielen weiterzugeben. Zentrales Thema ist hier beispielsweise, wie mit Werbeartikeln effizient Kommunikation betrieben werden kann.
    Service- und Ideenpark
    Im Service- und Ideenpark können Besucher sich von Werbeartikelberatern umfassend rund um die Findung des idealen Werbeartikels beraten lassen. Zentrale Themen sind hier: Konzeptentwicklung, individuelle Kundenberatung und die Auswahl des perfekten Werbeartikels. Rund drei Monate vor Veranstaltungsbeginn ist die Fläche nahezu restlos ausgebucht.
    Attraktives Einsteiger-Paket für PSI Mitglieder
    PSI Mitglieder können die PSI PROMOTION WORLD zu besonders attraktiven Konditionen kennenlernen. Unter dem Vorbild der HALLE13 Area der PSI, auf der sich Start-Up-Unternehmen und Erfinder mit ihren Produkten präsentieren, können sich PSI Mitglieder auf einer exklusiven Gemeinschaftsfläche mit ihren Produkten vorstellen. Das Einsteiger-Paket zum Vorzugspreis von 1.999 Euro enthält dabei einen Präsentationscounter sowie die Logopräsenz, Beleuchtung, Strom, Teppich und die Standreinigung.

    Die CeBIT als neuer Absatzmarkt
    Neue Absatzmärkte bieten sich Ausstellern der PSI PROMOTION WORLD durch die parallel stattfindende CeBIT. Die CeBIT in Hannover ist alljährlich die weltweit wichtigste Veranstaltung der digitalen Wirtschaft. Im Rahmen einer einzigartigen Verzahnung von Messe und Kongress präsentieren die beteiligten Weltkonzerne, Mittelständler und Start-ups die relevanten Themen der IT-Wirtschaft. Die CeBIT Global Conferences liefern in Keynotes und Foren den Überblick über die wichtigsten Kernmärkte der digitalen Welt. Die 210.000 erwarteten Besucher stammen dabei unter anderem aus den Bereichen Dienstleistung, IT, Behörde, öffentlichen Einrichtung, Handel, Marketing oder Werbeagentur. Jeder dritte davon gehört zum Top-Management und ist an Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen in seinem Unternehmen beteiligt.

    Über die PSI PROMOTION WORLD
    Mit der Neuauflage der PSI PROMOTION WORLD wurde die bisherige Werbeartikelmesse PROMOTION WORLD konzeptionell weiterentwickelt. 2014 wurde sie erstmals unter dem neuen Namen PSI PROMOTION WORLD veranstaltet. Als Fachmesse für haptische Werbung und Multisensorik richtet sie sich an Hersteller, Lieferanten und Händler sowie an Marketingfachleute und Anwender aus Industrie und Mittelstand gleichermaßen. Parallelveranstaltung in geraden Jahren ist die HANNOVER MESSE, in ungeraden Jahren die CeBIT. Veranstaltet wird sie von der Deutsche Messe AG und der Reed Exhibitions Deutschland GmbH.
    Dies ist eine Presseinformation, kopiert und eingefügt




  • Im Gespräch mit Muslimen

    Pressemitteilung des Hauses der Religionen

    Zahlreiche Veranstaltungen informieren über den Islam

    Hannover. Der Anschlag auf die Redaktion von „Charlie Hebdo“ und die Hassparolen von Pegida-Anhängern gegen den Islam erschüttern zahlreiche Menschen in Hannover. Durch immer mehr Anfragen und Gespräche im Haus der Religionen wird deutlich: Der Bedarf ist groß, sich über den Islam zu informieren und mit Muslimen ins Gespräch zu kommen. In den nächsten Tagen und Wochen gibt es die Möglichkeit dazu in zahlreichen Veranstaltungsformaten:

     Dienstag, 27.1. um 18.30 Uhr moderiert Prof. Dr. Wolfgang Reinbold, Vorsitzender des Trägervereins „Haus der Religionen Hannover e.V.“ und Beauftragter für Kirche und Islam der Evangelisch-lutherischen Landeskirche, im Landesmuseum (Willy-Brandt-Allee 5) eine Diskussion zum Thema „Muslimische Minderheiten in Hannover“. Vertreterinnen und Vertreter von vier Bekenntnisrichtungen des Islams setzen sich in einer Runde zusammen: Annett Abdel-Rahman, Schura Niedersachsen (Sunniten), Dr. Djavad Mohagheghi, Islamisches Zentrum (Schiiten), Imam Malik Usman Naveed, Ahmadiyya Muslim Jamaat, und Murat Yasik, Alevitische Gemeinde Hannover.
     Die Reihe „Bibel und Koran im Dialog“ geht am Mittwoch, 28.01. um 19 Uhr im Haus der Religionen (Böhmerstraße 8) in eine neue Runde. Unter Leitung jeweils eines/r muslimischen und eines/r christlichen Referent/in vertiefen sich die Teilnehmenden in die heiligen Schriften. Am kommenden Mittwoch geht es darum, wie Muslime und Christen beten. Weitere Themen in diesem Jahr sind unter anderem das Pilgern (25.2.), die Seelsorge für Menschen in Not (29.4.) und das Gewaltpotential (24.6.).
    Die Chancen und Probleme muslimischer Jugendlicher rücken am Donnerstag, 5. Februar ab 19 Uhr im Haus der Religionen in den Fokus. Prof. Dr. Wolfgang Reinbold diskutiert mit Dua Zeitun, Gründerin der Muslimischen Jugendcommunity Osnabrücker Land, und dem Landtagsabgeordneten Belit Onay zum Thema „Gehören wir wirklich dazu? Muslimische Jugendliche zwischen Anerkennung, Ausgrenzung und radikaler Propaganda“.
     Die Frage nach der Gewalt in den Weltreligionen stellt Prof. Dr. Peter Antes in einem Vortrag am Donnerstag, den 19. 2. um 19:00 Uhr im Tagungshaus St. Clemens (Leibnizufer 17B), zu dem die Katholische Erwachsenenbildung Region Hannover e.V. und das Haus der Religionen gemeinsam einladen 
    Nähere Informationen unter: http://www.haus-der-religionen.de.


  • Der Affenfelsen lässt grüßen:
    Wie die Bürolandschaft der Zukunft aussehen könnte, damit hat sich die die Designschmiede RAAAF befasst. Herausgekommen ist eine Studie, in der sich der Büromensch von Tischen und Stühlen komplett verabschiedet. 


  • Ungenutztes Arbeitskräftepotenzial: 6,3 Millionen Menschen wollen (mehr) Arbeit

    WIESBADEN – Im Jahr 2013 wünschten sich rund 6,3 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 74 Jahren Arbeit oder mehr Arbeitsstunden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Grundlage der Arbeitskräfteerhebung weiter mitteilt, setzte sich dieses ungenutzte Arbeitskräftepotenzial aus 2,2 Millionen Erwerbslosen, 1,0 Millionen Personen in Stiller Reserve und 3,1 Millionen Unterbeschäftigten zusammen. Gegenüber dem Vorjahr 2012 ist die Zahl der Unterbeschäftigten um 3,4 % zurückgegangen, die der Erwerbslosen ging um 1,9 % zurück. Die Zahl der Personen in Stiller Reserve blieb gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert (– 0,2 %).


  • RoboCup Junior-Vorturniere
    Anmeldungen für die RoboCup German Open sind ab sofort möglich. Da die Anzahl der aktiven Schülerteams in den vergangenen Jahren stark angestiegen ist, müssen sich die bundesweit über 400 Teams im Nachwuchswettbewerb RoboCup Junior zunächst in regionalen Vorturnieren für eine Teilnahme in Magdeburg qualifizieren. Im Frühjahr 2015 finden sechs Qualifikationsturniere statt: im Herbartgymnasium Oldenburg (5. und 6. Februar 2015), in der Hochschule Mannheim (7. und 8. Februar 2015), in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg  (21. und 22. Februar 2015), in der Urania Berlin (28. Februar und 1. März 2015), in der Universität Hannover (2. bis 4. März 2015) und im Kulturzentrum Vöhringen (7. und 8. März 2015).


  • 21.+22.2.Utopianale


  • Jiddische Musik im Wandel
    Mitteilung des Referats Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Osnabrück

    Kol Ishe & stella's morgenstern

    mit traditionellen Balladen, synagogalen Gesängen, Klezmer, Niggun im und neuem Jüdischen Folk

    Anlässlich der „Woche des Gedenkens“ 2015 haben sich die Ensembles „Kol Ishe“ und „stella's morgenstern“ zusammengefunden, um an die traditionelle Musik der osteuropäischen Juden zu erinnern. Am Freitag, 6. Februar, 20 Uhr, geben sie im Felix-Nussbaum-Haus ein Konzert. Das Berliner Frauen-Trio „Kol Ishe“ („Stimme der Frauen“) ist spezialisiert auf klassische, jiddische Balladen, die meist nur von Frauen gesungen wurden und nicht in der Öffentlichkeit zu hören waren. Die Stimme der Frauen, wegen ihrer verführerischen Kraft im alten Judentum mit einem Bann belegt, entfaltet heute ungehindert ihr Potential.  Das prominente Trio der internationalen Klezmermusik erfüllt stimmlich geradezu mit Wonne den öffentlichen Raum und erinnert gleichzeitig mit „Kol Ishe“ an die einstige Enge weiblichen Daseins. 
    Das Hamburger Duo „stella‘s morgenstern“ spielt New & Old Jewish Folk mit orientalisch-anglosächsischen Einflüssen auf Hebräisch, Jiddisch, Englisch und Deutsch. Haben die traditionellen Lieder ihre Wurzeln im osteuropäischen Judentum, so sind die neuen Songs eigens für das Duo von dem israelischen Künstler Merose komponiert. Zu hören sind unter anderem Niggunim,  meist religiöse Lieder ohne Text, die das Publikum zum Mitsingen einladen. Neben synagogaler Musik werden auch Lieder aus der Zeit des Holocaust vorgetragen. „stella's morgenstern“ und „Kol Ishe“ haben dieses Konzert dem „Gedenken“ gewidmet. Der musikalische Vortrag wird deshalb von individuellen Erinnerungen begleitet. Es werden Fotografien präsentiert und aus Briefen jüdischer Flüchtlinge rezipiert.
    Kol Ishe: Svetlana Kundish (Gesang, Gitarre), Vanessa Vromans (Violine, Gesang) und Sanne Möricke (Akkordeon, Gesang).


    stella's morgenstern: Stella Jürgensen (Gesang, Autoharp, Ukulele, Flöte) und Andreas Hecht (Gesang, Gitarre, Banjo, Lautengitarre).


  • Schattenboxer
    SLU Newsletter Spezial

    Einladung in Göttingen und Hannover ins Theater. Das Tanz- und Theaterstück "Schattenboxer" erzählt schonungslos, aber mit Witz, bildgewaltig und temporeich die Geschichte eines jungen Boxers, der unter dem Apartheid-Regime in Südafrika aufwächst.
    Unter dem Motto „Besuch von…“ besteht bis zum 28. Februar ergänzend zu den Aufführungen des Theaterstücks „Schattenboxer“ die Möglichkeit, den südafrikanischen Schauspieler Skhumbuzo Dlamini, geb. 1975 in Pietermaritzburg in Südafrika, für eine Diskussion oder einen Workshop einzuladen. Weitere Details dazu finden sich hier.
    Sie und Ihre Gruppe haben Lust auf Austausch, Informationen und Inspirationen durch Skhumbuzo Dlamini? Dann zögern Sie nicht lange, sondern schreiben Sie eine Mail an Silke Inselmann, inselmann@slu-boell.de, um Möglichkeiten und Konditionen gemeinsam zu klären.
    Fr., 27.02.15 bis Sa., 28.02.15, jeweils 20:00 Uhr | Theater
    Schattenboxer - Tanz- und Theaterstück von boat people projekt im Kulturzentrum Pavillon Hannover
  • Niedersächsischer Verfassungsschutz: Keine konkreten Hinweise auf Anschlagsgefahren in Deutschland
    Präsidentin Maren Brandenburger äußert sich im NDR Fernsehmagazin "Hallo Niedersachsen"

    Die Präsidentin des niedersächsischen Verfassungsschutzes Maren Brandenburger sieht keine knkreten Hinweise auf Anschlagsgefahren in Deutschland. Sie reagierte damit auf einen Bericht der Bild-Zeitung über eine angebliche ISIS-Zelle in Wolfsburg.
    Dem NDR Fernsehmagazin „Hallo Niedersachsen“ sagte Brandenburger: „Wir haben keine konkreten Hinweise auf Anschlagsgefahren in Deutschland und in Niedersachsen. Von daher müssen wir jetzt keine konkrete Angst haben.“ Die Aktivitäten der Salafisten in Wolfsburg seien seit langem bekannt und würden vom Verfassungsschutz beobachtet. Brandenburger weiter:„Nicht jedes Posing mit einer Kalaschnikow (...) zum Beispiel was im Internet gezeigt wird, bedeutet eine konkrete Anschlagsgefahr.“
    Brandenburger erläutert, es gebe in Wolfsburg salafistische Aktivitäten.
    „Der Begriff Terrorzelle ist nicht der Begriff, der von uns geprägt wurde (...) Wolfsburg selbst ist sicherlich Zufall, das könnte auch jede andere Stadt sein, nur wir haben in Wolfsburg eben eine salafistische Szene.“ Ausführliche Informationen unter ndr.de/niedersachsen


  • Faltblatt Empfängnisverhütung auch in Englisch, Russisch, Arabisch, Serbokroatisch, Türkisch
    PRESSEINFORMATION Unterstützung für Menschen mit geringen EinkommenKostenübernahme für Empfängnisverhütungsmittel: Neuer Flyer informiert über freiwillige Leistung der Region Hannover 
    Hannover – Selbstbestimmte Familienplanung, unabhängig vom Einkommen: Die Region Hannover übernimmt die Kosten für Empfängnisverhütungsmittel und die Sterilisation für Frauen und Männer, die Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern II und XII sowie dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. Um das Angebot breiter bekannt zu machen, informiert nun ein neuer Flyer über die Leistung. Das Faltblatt gibt es in den Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch, Arabisch, Serbokroatisch und Türkisch. 
    Bundesweit übernehmen Krankenkassen Ausgaben für ärztlich verordnete Empfängnisverhütungsmittel nur bis zum Ende des 20. Lebensjahres, während die Kosten für Schwangerschaftsabbrüche von den Kassen bezahlt werden. Im Regelsatz, den Leistungsempfängerinnen und Leistungsempfänger monatlich erhalten, beträgt der Anteil für Gesundheitspflege derzeit 16,80 Euro monatlich. Das aber ist nicht ausreichend, um neben den Ausgaben für Therapien oder Arzneien auch Verhütungsmittel zu bezahlen. 
    Daher erstattet die Region Hannover seit 2004 Anspruchsberechtigten, die älter sind als 20 Jahre, ihre Ausgaben für ärztlich verordnete Empfängnisverhütungsmittel. Die Zahl der Anträge hat sich seitdem stetig nach oben entwickelt – so ist vom Jahr 2012 auf 2013 die Zahl der bewilligten Anträge von 322 auf 327 gestiegen, die Aufwendungen stiegen von rund 23.000 Euro auf rund 28.000 Euro. 
    Der Flyer wurde in Abstimmung mit den Schwangerschaftsberatungsstellen in der Region Hannover entwickelt und wird unter anderem an gynäkologische Arztpraxen, die Jobcenter, die Rathäuser der regionsangehörigen Städte und Gemeinden, die Schwangerschaftsberatungsstellen und das Gesundheitsamt der Region Hannover zur Auslage versandt. Außerdem stehen die Versionen in den unterschiedlichen Sprachen auf www.hannover.de (Suchwort: Verhütungsmittel) zum Download bereit. Auf der Internetseite hinterlegt ist außerdem ein Antrag auf Kostenübernahme.(http://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Soziales/Sozialleistungen-weitere-Hilfen/Kosten%C3%BCbernahme-f%C3%BCr-Verh%C3%BCtungsmittel) Antragsberechtigt sind Menschen über 20 Jahre, die in der Region Hannover wohnen und staatliche Sozialleistungen erhalten. Die Region Hannover übernimmt die Kosten für ärztlich verordnete Verhütungsmittel wie zum Beispiel Anti-Babypille, Spirale, Hormonimplantat, Dreimonatsspritze oder Sterilisation. Nicht übernommen werden die Kosten für Kondome, Cremes, Portiokappen oder Diaphragmen.


  • Tausende von Juden vor der Deportation in die Vernichtungslager der Nazis zu bewahrt
    Mitteilung des Referats Medien und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Osnabrück„Ein Rechtsanwalt im Unrechtsstaat – Calmeyers verwaltungsrechtlicher Rettungswiderstand 1941–1945“Ausstellung im Erich-Maria-Remarque-FriedenszentrumDem Osnabrücker Rechtsanwalt Hans Calmeyer (1903 - 1972) gelang es, als Verwaltungsjurist in den besetzten Niederlanden zwischen 1941 und 1945 Tausende von Juden vor der Deportation in die Vernichtungslager der Nazis zu bewahren. Erst Jahre nach seinem Ableben wurde sein Rettungswerk durch den Osnabrücker Lehrer Peter Niebaum († 2013) wiederentdeckt. Aufgrund des Erfolges der Ausstellung „Hans Calmeyer und die Judenrettung in den Niederlanden“ beauftragte der Deutsche Anwaltverein (Berlin) den Historiker Dr. Dr. Joachim Castan, eine weitere Ausstellung zu gestalten. Als Schirmherr konnte der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgericht, Prof. Hans-Jürgen Papier, gewonnen werden. Die neue Ausstellung „Ein Rechtsanwalt im Unrechtsstaat – Calmeyers verwaltungsrechtlicher Rettungswiderstand 1941–1945“ hatte ihre Premiere auf dem Deutschen Anwaltstag in Köln und wurde dann in Regensburg, Berlin, Oldenburg und Münster gezeigt. Bisheriger Höhepunkt war die Station im Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.Erstmals wird die neue Calmeyer-Ausstellung auch in Calmeyers Heimatstadt Osnabrück vom 22. Januar bis 15. März im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum zu sehen sein. Bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 22. Januar, 19.30 Uhr, im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum wird Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler für die Stadt Osnabrück ein Grußwort sprechen. Eine inhaltliche Einführung bietet anschließend der Kurator der Ausstellung, Dr. Dr. Joachim Castan." Für die Ausstellung konnte Castan charakteristische Originalfälle von „Calmeyer-Juden“ aus niederländischen Archiven ausfindig machen und anschaulich darstellen. Die Ausstellung ist ein spannendes Stück Zeitgeschichte, das neben Calmeyers Rettungswerk auch dessen Tragik und Dilemma zeigt.



  • Deutsche Wirtschaft im Jahr 2014 in solider Verfassung
    PRESSEMITTEILUNG des Statistischen Bundesamtes (DESTATIS)
    WIESBADEN – Die deutsche Wirtschaft hat sich im Jahresdurchschnitt 2014 insgesamt als stabil erwiesen: Um 1,5 % war das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) höher als im Vorjahr und lag damit über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre von 1,2 %. Dies ergaben erste Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis). In den beiden vorangegangenen Jahren war das BIP sehr viel moderater gewachsen (2013 um 0,1 % und 2012 um 0,4 %).
    "Offensichtlich konnte sich die deutsche Wirtschaft in einem schwierigen weltwirtschaftlichen Umfeld behaupten und dabei vor allem von einer starken Binnennachfrage profitieren", sagte Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes, heute auf einer Pressekonferenz zum Bruttoinlandsprodukt 2014 in Berlin. Die konjunkturelle Lage habe sich nachdem schwungvollen Jahresauftakt und der folgenden Schwächephase im vergangenen
    Sommer zum Jahresende 2014 stabilisiert.